malamorte satangoestoheavenWow, da sind ja ein paar ganz böse Buben am Werke. Der Titel lässt ja besonders „evil“ Mugge erwarten. Nun, MALAMORTE sind Italiener und wurden in der Tat als als Black Metal Band mit Keifgesang gestartet, konnten bereits mit einer EP („The Fall Of Babylon“, 2014) und einem Album über Satanath/Murdher Records („Devilish Illusions“, 2016) auf sich aufmerksam machen. Das vorliegende Album ist eher dem traditionellen Heavy Metal zuzurechnen. Wem die Band DEATH SS was sagt, der kann sich ungefähr vorstellen, was ihn erwartet.

Eine andere Truppe, die ins Gewicht fällt, wären the mighty MERCYFUL FATE! Man werfe alles in einen Topf und rühre ordentlich durch. Stücke wie „Ode To Damnation“ oder „Thorn In The Flesh“ machen jeden Zombie munter.

Doomige Sounds, sinistre Orgelklänge und blasphemische, okkulte Lyrics erwarten den geneigten Hörer, was aufgrund der obskuren Atmosphäre durchaus seinen Charme hat. Da stören die etwas oft gehörten Riffs und der Drumcomputer auch kaum. (Ralf)

Bewertung:

Ralf7,0 7 / 10

Anzahl der Songs: 10
Spielzeit: 43:21 min
Label: Pure Steel Records
Veröffentlichungstermin: 07.06.2017

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015